Förderverein

Aktuelles: März 2012

Die heute abgeschlossene Überprüfung für die Freitagsnachmittagsbetreuung für das Schuljahr 2012-2013 hat gezeigt, dass der Bedarf weit hinter den Erwartungen liegt! In beiden Kindergärten wurde mehrfach nachgefragt, trotzdem kamen nur zwei weitere Verträge zustande. Im Anschluss wurden zwei Verträge von Eltern wegen Umzug in andere Gemeinden storniert, so dass letztendlich am 14.03.2012 um 20.00 Uhr noch 4 angemeldete Schüler übrig geblieben sind. Dadurch wurde die anvisierte Anzahl von 8 Schülern bei weitem nicht erreicht. Des Weiteren wird die derzeitige Betreuungskraft ihren Vertrag mit Ablauf des Schuljahres 2011-2012 beenden.

Der persönliche Arbeitsaufwand für die Freitagnachmittagsbetreuung von 1. Vorsitzendem und Kassenwart ging über das Maß eines normalen Ehrenamtes bei weitem hinaus und ist nicht länger bei einer so geringen Anzahl von Betreuungskindern zu rechtfertigen. Aus diesem Grund wurde in der heutigen Vorstandssitzung mehrheitlich beschlossen,  die Betreuung mit Ablauf des laufenden Schuljahres wieder einzustellen. Als 1. Vorsitzender bedaure ich dies zutiefst, auf der anderen Seite ist ein Mehrheitsbeschluss für einen 1. Vorsitzenden verbindlich.

Im Gegensatz  zum Schuljahr 2011-2012 haben die betroffenen Eltern diesmal mehr Zeit, sich nach einer anderen Betreuungsart umzusehen. Die Kündigung der Mitgliedschaft im Förderverein steht den Betreuungseltern mit Ablauf des Schuljahres selbstverständlich frei.

Der Förderverein feiert dieses Jahr  sein 10-jähriges Bestehen,  letzter Planungstand ist folgender: Die Festivität wird gemeinsam mit dem Lebenslauf 2012 und dem 60-jährigen Bestehen der Grundschule Nittel begangen; wie üblich für unsere Schulfeste finden diese an einem Samstag statt.

Im Herbst wird ein neuer Vorstand gewählt, gerne können Sie sich zur Kandidatur zur Verfügung stellen. Werden auch Sie Mitglied im Förderverein, die Mitgliedsbeiträge kommen ausschließlich den Schülern zugute.

Vorstandswahlen

Am 10.11.2010 wurde der Vorstand des Fördervereins neu gewählt!

Zum 1. Vorsitzenden wurde der Regionalelternsprecher Reiner Schladweiler für weitere zwei Jahre gewählt. Zur 2. Vorsitzenden wurde Frau Petra Press gewählt, Frau Kirsten Jessen im Amt der Schriftführerin bestätigt und inzwischen wurde das Amt der Kassiererin Frau Stefanie Peulen übertragen.

Der Verein

Im Jahr 2001 wurde in einer SEB-Sitzung vom damaligen SEB-Sprecher Reiner Schladweiler der Vorschlag gemacht, einen Förderverein für die Grundschule zu gründen. Innerhalb des Schulelternbeirates war dies umstritten und man war der Meinung, dass ein Erfolg einer Gründung nur schwer zu erreichen sein wird. Dem war dann auch so, es ging nur langsam voran. Viele heftige Diskussionen wurden geführt, dann nach über einem halben Jahr war es geschafft, sieben Gründungsmitglieder hatten sich gefunden. Unterstützt wurde ich damals von Herrn Haas, der mir Musterunterlagen verschiedener Fördervereine besorgte, die wir damals gut gebrauchen konnten.

 Der Unterstützung von Herrn Mertens und Frau Männle waren wir uns bewusst und so gelang die Gründung des Fördervereins. In der Gründungsversammlung fanden sich damals 8 Überzeugte ein. Nach und nach haben wir es dann geschafft, die Anzahl der Mitglieder auf über 50 zu steigern; dies war nur durch den Einsatz aller Vorstandsmitglieder möglich.

 Heute nach über 8 Jahren des Bestehens können wir auf vieles in unserer Grundschule zurückblicken, was ohne den Förderverein nicht möglich gewesen wäre. Es hat uns allen viel Zeit und viel Einsatz abverlangt, aber ich bin der festen Überzeugung, dass es dies wert gewesen ist. Der am 16. April 2002 gegründete Verein wurde am 6. Juni 2002 beim Amtsgericht Trier ins Vereinsregister eingetragen. Das Finanzamt hat ihn als gemeinnützig anerkannt.

Das Ziel

Ganz in Übereinstimmung mit seinem Namen hat der Verein es sich zum Ziel gesetzt, das Interesse der Kinder und ihrer Eltern an unserer Schule zu steigern, damit die Freude am Lernen zu stärken und so zum Lernerfolg beizutragen. Bei ca. 120 Schülern hat der Förderverein zurzeit rund 60 Mitglieder.

Der Weg

Der Förderverein unterstützt die Schule in allen finanziellen Belangen, für die sich der Schulträger nicht zuständig sieht und für die andere öffentliche Mittel fehlen. Näheres ist in der Satzung festgelegt.

Interessiert?

Gerne sind Sie im Förderverein als aktives oder inaktives Mitglied bzw. als Förderer willkommen. Mitglied kann jeder werden: Eltern, Lehrer, ehemalige Schüler, Großeltern, aber auch Firmen und Gewerbetreibende aus unseren Gemeinden. Ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden können Sie steuerlich absetzen.

Ansprechpartner

Reiner Schladweiler 1. Vorsitzender 06584-952098 schladweiler@t-online.de

Barbara Männle (Beisitzerin und Lehrervertreterin laut Satzung) 06584-221

Großes Abschlussessen zum Anti-Mobbing-Projekt der GS Nittel

Zum Abschluss des vom Förderverein ins Leben gerufenen Anti-Mobbing-Projektes fand ein gemeinsames Frühstück aller Schüler der GS Nittel mit Ihren Klassenlehrern und dem Förderverein statt. Die Schüler freuten sich über frische Brötchen mit Salami, Nutella und Schokoküssen sowie über Orangensaft. Nach einer kurzen Ansprache des Schulleiters und des Vorsitzenden des Fördervereins sangen die Schüler gemeinsam mit allen Anwesenden einige englische Lieder. Dann ging es geordnet zu den Frühstückstischen, wo alle vom Förderverein bedient wurden. Sponsorengelder ermöglichten das Anti-Mobbing-Projekt des Fördervereins, das alle 2 Jahre wiederholt werden soll, so dass jede Klasse davon profitieren kann.

gemeinsames Frühstück zum Abschluss des Antimobbingprojektes fruhstuck-2.bmp

Gepostet von: Reiner Schladweiler

Einschulung

Jedes Jahr begleitet der Förderverein die Einschulung der Erstklässler wie immer mit Kaffee und Kuchen! Von den den größeren Schülern gab es ein kleines Rahmenprogramm zur Begrüßung der “Neuen”. Am gedeckten Tisch erfreuten sich alle, die an diesem Tag in der Schule waren. Der Förderverein konnte wieder einige neue Mitglieder gewinnen. Im Anschluss ging es für die Kinder schon zur Sache in ihrer Klasse. Die Klassenlehrer des 1. Schuljahres verteilen an die Busschüler die Fahrkarten und es gab auch schon die ersten Hausaufgaben auf.

Gepostet von: Reiner Schladweiler

Lebenslauf und Schulfest 2009

Verbunden mit dem diesjährigen Lebenslauf wurde nach dem Jubiläumsfest 2007 wieder ein Schulfest an unserer Schule gefeiert. Die Besucher waren sehr angetan vom Lebenslauf, den Vorführungen der Schüler und dem Ablauf des Schulfestes, wie uns zahlreiche Besucher erzählten. Einige Eltern fragten direkt schon nach, wann wir das nächste Schulfest veranstalten werden. Bedanken möchte sich der Vorstand bei allen Helfern und Kuchenspendern, die erst ein solches Schulfest ermöglichten. Alle gaben ihr Bestes und zeigten einen großen Einsatz an diesem Tag; ob Hausmeister Wolfgang Hempel oder die gute Seele der Schule Frau Agatha Klassen standen ihren Mann bzw. ihre Frau.

Die Lehrkräfte hatten einiges mit den Schülern einstudiert, selbst die 1. Klasse zeigte, was sie inzwischen schon gelernt hatten. An diesem Tag waren außer dem Ortsbürgermeister Herrn Wietor auch zwei Vertreter der ADD anwesend, dies war einmal unsere neue Schulrätin Frau Julia Koch und der Schulrat für Sport Herr Theo Lamberts. Sie konnten sich vom Können und dem Willen unserer Kinder selbst überzeugen und wurden vom Schulelternbeirat und dem Mitglied im Landeselternbeirat, Herrn Schladweiler, darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig für die Eltern eine Ganztagsschule in Nittel ist.

Nach Aussagen von vielen Eltern zeigte der Förderverein, dass man in Nittel feiern kann und einmal wieder, wie wichtig er für die Grundschule inzwischen geworden ist und dass man auf ihn nicht verzichten möchte.


sdc12696.JPGEine der vielen Helferinnen und Helfer, hier beim Kuchenstand im Klassenraum sdc12703.JPG Ein Vater schiebt seine Tochter durch den Parcours; wer freut sich da jetzt mehr, wenn Alina wieder läuft?

Schüler der 1 a bei ihrem afrikanischen Tanz! sdc12645.JPG

Kurz vor dem Start: Herr Mertens im Läuferdress sdc12683.JPG

Kinder der 4. Klasse beim Kartoffelkloßspiel sdc12664.JPG

Fleißige Helferinnen bei der Arbeitsverteilung kurz vor dem Essen sdc12693.JPG

sdc12668.JPG

Interessierte Eltern und Geschwisterkinder bei den Vorführungen der Schüler!

Gepostet von: Reiner Schladweiler am 27.09.2009

Lesenacht 2009

Wieder besuchten 110 Schüler die Lesenacht der Grundschule Nittel, diesmal unter dem Motto” der Dschungel “. Die vielen Helferinnen und Helfer gestalteten die Grundschule so, das man sich in den Dschungel versetzt sah.

Man traf sich bereits ab 14.00 Uhr und schmückte die einzelnen Erlebnisräume, die Dschungelküche und die Turnhalle. Um 18.00 ging es bei strömendem Regen los, alle Schüler stürmten in die Schule und bekamen Ihre Namenschilder an die Brust gedrückt.

Was zuerst wie ein hilfloses Durcheinander aussah, klärte sich in einigen Minuten des Wartens und des Zurufens schnell wieder auf. Im Flur war nur noch das Organisationsteam, das trotz der vielen krankheitsbedingten Ausfälle seine Arbeit verrichtete. Im Dschungelspaß, der in der zum Dschungel hergerichteten Turnhalle stattfand, tobten, kletterten und balancierten die Schüler über Hindernisse und hangelten sich über den künstlichen Amazonas ans rettende Ufer. Das Team leistete ganze Arbeit und den Kindern bereitete dies großen Spaß. Die ersten hungrigen Dschungelcamper stürmten die Küche und konnten in der geschmückten Küche ihren Durst und Hunger stillen.

Das Küchenteam musste einiges bewältigen, in den letzten Jahren wurden die Kinder in 2 Küchen bewirtet, diesmal stand wegen Renovierung nur eine zur Verfügung. In den beiden Bastelcamps wurde die Fingerfertigkeit der Schüler auf die Probe gestellt und um die Wette geschnitten und geklebt. Jeder wollte gerne mit seinen Basteleien fertig werden. Auch diese beiden Teams hatten Ihre Räume in einen kleinen Nitteler Dschungel umgewandelt, überall konnte man Schlangen, Affen und Spinnen sehen. In den beiden Dschungelquizräumen fühlte man sich nicht mehr in der Grundschule Nittel, sondern eher an den Amozonas oder den Nil versetzt. Hier fühlte man sich wirklich wie im Dschungel und die Rätsel waren genau auf dieses Thema abgestimmt; alles passte perfekt zusammen.

 Im Leseraum wurde mit modernen Mitteln den Schülern einiges über den Dschungel vorgeführt. Man las hier nicht nur in deutsch, sondern auch in englisch und alles drehte sich um das Thema Dschungel. Alle Helfer und Lehrkräfte, die an der Lesenacht teilgenommen haben, brachten wie in den letzten 7 Jahren, wieder ein wahres Kunststück fertig; die Grundschule war nicht mehr in Nittel, sondern im Dschungel. Die Schüler, die wahllos befragt wurden, waren durchweg begeistert und überglücklich, die kleinsten von ihnen waren auch müde geworden.

Zum Abschluss las Francois Rischard eine Geschichte über eine gestohlene Banane vor. Diese wurde nicht nur von Schülern verfolgt, sondern auch von den Eltern, die Ihre Kinder zu dieser späten Stunde abholten. Allen Helfern an diesem Abend möchte der Vorstand des Fördervereins noch einmal recht herzlich danken.

Fotos von Reiner Schladweiler:


Dschungelquiz 2

Abschlussvorlesung mit Francois Rischard


Unser Dschungelküchenteam im Einsatz.

Schüler beim Dschungelquiz 1

Schüler beim ABC der Elefanten

sdc12916.JPG

sdc12897.JPG Spaß in der Turnhalle bei Nacht.

sdc12893.JPG

Gepostet am 30.11.2009 von Reiner Schladweiler